Project Description

Tauchen am rechten Riff

Die Tauchexpedition an die rechte Riffseite beginnt am engen (größeren) Strand von Camping Marina. Nach nur wenigen Tauchmetern, in einem relativ flachen Bereich von 3 m finden wir unser erstes interessantes Detail: verschiedene pyramidenartige Fels- formationen, der Lieblings- „Treffpunkt“ der Fische auf der Suche nach Nahrung. Nach den Pyramiden tauchen wir auf 12 m ab, wo wir die rechte Seite des Riffs erreichen. Zu Beginn treffen wir auf eine 40 cm hohe Madonnen-Statue, die verschiedenen Fis- charten und Oktopussen als Versteck dient. Weiter entlang des Riffs werden Sie die volle Pracht der Unterwasserwelt mit ihren Schwämmen und Korallen bis zu einer Tiefe von 40 m bewundern können. Seien Sie nicht überrascht, wenn Sie dort auch Hummer oder verschiedene Krabbenarten entdecken. Am Ende des ersten Teils des Riffs finden Sie eine Höhle mit Blick auf die Oberfläche, wo Licht und Schatten in einer unvergesslichen Farbpalette aufeinander treffen. Nach dem Höhlenerlebnis setzen wir langsam unseren Weg Richtung Oberfläche fort, in einer Tiefe von 10 m erreichen wir dann ein bewachsenes Plateau an dem viele verschiedene Fischarten zu beobachten sind. Wir beenden unseren Tauchgang in circa 5 m Tiefe und kehren zurück zum Strand. Diese und alle anderen Tauchabenteuer sind alle mit dem gleichen Ziel organisiert – Genuss und Sicherheit für unsere Gäste!

Tauchen am linken Riff

Unsere spannenden Tauchexkursionen an der linken Seite des Riffs starten alle vom kleineren Strand der Campinganlage Marina (auf der linken Seite) aus. Lassen sie uns Ihnen kurz erklären, welche Orte Sie bei dem Tauchgang erkunden können: Startpunkt ist ein sandiges Plateau, welches uns erst 3 Meter tief und danach bis zu 40 Meter unter die Wasseroberfläche führt. Auf der linken Seite befindet sich eine horizontale Wand, die vielen Meeresbewohnern und Pflanzen als Lebensraum dient. In einer Tiefe von 20 m erreichen wir die erste von etwa 20 Unterwasserhöhlen entlang der Wand. Diese Höhlen sind die Heimat typischer Fischarten an der nördlichen Adria, wie beispielsweise dem Conger Aal, den wir spielerisch aus seiner Höhle locken werden. Danach tauchen wir weiter entlang des Riffs, wo wir in 26 m unsere nächste Höhle erreichen. Von dort aus geht es vorbei an einem Korallenfeld aus Gorgonien weiter in Richtung Oberfläche. Auf der Höhe von 16 m können Sie Oktopusse beobachten. Schließlich passieren wir auf unserem Aufstieg eine Hochebene mit römischen Statu- en, zu denen auch 5 Köpfe aus Stein gehören, die seit Jahrhunderten der Zeit und den rauen Bedingungen des Meeres trotzen. In einer Höhe von 3 m erreichen wir unseren Ausstiegspunkt. Bitte beachten Sie, dass diese besondere Exkursion nur erfahrenen Tauchern zu empfehlen ist.